Eissporthalle Dresden

2007
Hentschke Bau GmbH,
NL Bautzen
Gutachten Gestörter Bauablauf
Eissporthalle Dresden
Eissporthalle Dresden Eissporthalle Dresden Eissporthalle Dresden Eissporthalle Dresden
Die Eissporthalle im Sportpark "Großes Ostragehege" stellt das neue Domizil der Dresdner Eislöwen dar. Das Gebäude enthält neben der Halle mit Standardeisfläche und Tribünen für ca. 4.000 Zuschauer eine Ballspieltrainingshalle mit ca. 400 Zuschauerplätzen und eine darunter befindliche Eistrainingshalle.
Die Ballspieltrainingshalle ist vorwiegend zur Nutzung für Sportschulen und Vereine vorgesehen. Die Gründung wurde als Tiefgründung mit Bohrpfählen geplant. Die Halle selbst ist ein kompakter Baukörper aus Stahlbeton (Sichtbeton innen) und Stahlkonstruktionen mit vorgehängter Aluminiumfassade.
Als markant hebt sich der aus der homogenen Fassade herausgeschnittene Eingangsbereich hervor.
Zurück zur Übersicht